4 min. Lesezeit

So baust du einen smarten FAQ-Bot ohne Programmierkenntnisse

Chatbots
Knowledge Base AI FAQ Bot
Teilen ĂŒber:

Es gibt eine neue und einfache Möglichkeit fĂŒr Unternehmen, einen KI-basierten FAQ-Bot in nur wenigen Minuten zu erstellen, und  zwar ganz ohne Programmierkenntnisse. Wie? Mit Knowledge Base AI!

FAQ-Bots, die die gĂ€ngigsten Kundenfragen beantworten können , sind eine große Hilfe fĂŒr Unternehmen. Sie können in der Regel ohne menschliche Hilfe bis zu 90 % der eingehenden Fragen beantworten, den Arbeitsaufwand um 50% reduzieren und sogar den ROI verbessern. 

Doch die Implementierung eines FAQ-Bots in Unternehmen hat auch einen Nachteil: Sie ist sehr mĂŒhsam! Du musst nach den passenden Inhalten und Fragen suchen, diese dann manuell einfĂŒgen und die Inhalte regelmĂ€ĂŸig (ebenfalls manuell!) aktualisieren, wenn sich Informationen Ă€ndern. All das nimmt viel Zeit und Ressourcen in Anspruch. 

Bis jetzt. Denn ab sofort gibt es ein neues Tool, mit dem Unternehmen in nur wenigen Minuten und mit sehr wenig (IT-)Aufwand, einen smarten FAQ-Bot selbst erstellen können: Knowledge Base AI. 

Was ist Knowledge Base AI und warum solltest du das Tool nutzen?

Knowledge Base AI ist ein KI-Chatbot, der Technologien wie generative KI und Natural Language Processing (NLP) verwendet. NLP ist eine Technologie, die es Bots erlaubt, menschliche Sprache zu verstehen und auf natĂŒrliche Art und Weise darauf zu reagieren. 

Mit diesen Technologien ausgestattet kann Knowledge Base AI, Inhalte aus bereits vorhandenen Texten extrahieren, also etwa aus URLs, Produktseiten, Dokumentationen, BlogbeitrÀgen und vielem mehr. 

Knowledge Base AI bringt diese KapazitĂ€ten bereits mit. Alles, was Unternehmen tun mĂŒssen, ist, die KI mit den nötigen Informationen zu versorgen. Wenn der Bot beispielsweise FAQs zu einem Service beantworten soll, muss lediglich der Link zur FAQ-Webseite oder ein entsprechendes Dokument hochgeladen werden. 

Damit kann der smarte FAQ-Bot Antworten aus diesen Quellen ziehen. Da der FAQ-Bot generative KI (genau wie GPT) verwendet, sind die Antworten keine kopierten Texte aus deinen Quellen, sondern natĂŒrliche und ansprechende Antworten. 

Bradlows zum Beispiel, SĂŒdafrikas fĂŒhrender EinzelhĂ€ndler fĂŒr stylische Möbel, hat Knowledge Base AI als Teil seines Web-Chatbots Jaydee implementiert. Hier können Kund:innen entweder eine SchaltflĂ€che zu einem Thema auswĂ€hlen oder einfach ihre Frage in den Chat eingeben, worauf Jaydee wie in einem lockeren GesprĂ€ch antwortet. 

Bradlows FAQ bot Knowledge Base AI Sinch Engage
Mit Knowledge Base AI im Hintergrund, kann Jaydee Fragen in wenigen Sekunden ganz natĂŒrlich beantworten. (Quelle: Bradlows)

Mit dieser Lösung ist die Erstellung eines eigenen FAQ-Bots sehr simpel. Es erfordert nur wenige Klicks und außerdem kein großes IT-Budget fĂŒr das Design oder die Wartung. Das spart deinem Unternehmen viel Zeit und bietet außerdem eine hervorragende Ausweichmöglichkeit fĂŒr Antworten, die ein vorhandener Bot nicht beantworten kann.

In diesem Fall muss dein Bot nicht mehr sagen: "Tut mir leid, ich kann diese Frage nicht beantworten" oder gar die Anfrage an deine deine Agent:innen weiterleiten. Stattdessen kann der existierende Bot die Frage zunÀchst an die Knowledge Base AI weiterleiten. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Kund:innen auch ohne menschliche Hilfe dennoch Hilfe finden... was wiederum dein Team entlastet. 

Watch Knowledge Base AI - neu auf Sinch Engage on YouTube.

Und: Knowledge Base AI ist mehrsprachig. Selbst wenn der von dir bereitgestellte Inhalt auf Deutsch ist, ein:e Kund:in aber die Frage auf Englisch oder TĂŒrkisch in den Chat tippt, kann der smarte Bot die Informationen ĂŒbersetzen und entsprechend auf Englisch oder TĂŒrkisch antworten. 


Erstelle deinen ersten Chatbot gratis, in wenigen Minuten!

Mit Sinch Engage erstellst du einen Chatbot in weniger als fĂŒnf Minuten, keine IT-Kenntnisse erforderlich!


Was sind konkrete AnwendungsfĂ€lle fĂŒr Knowledge Base AI?

Knowledge Base AI bietet eine intuitive und schnelle Möglichkeit, seinen eigenen smarten FAQ-Bot zu erstellen. Es erfordert keine Programmierkenntnisse und dauert nur ein paar Minuten. Das macht das Feature zu einem vielversprechenden Tool fĂŒr verschiedene AnwendungsfĂ€lle. 

  • Es kann hĂ€ufig gestellte Kundenfragen beantworten.
  • Du kannst deine FAQs stets auf dem neuesten Stand belassen. Denn Knowledge Base AI verfĂŒgt ĂŒber eine Synchronisierungsfunktion. Wenn diese aktiviert ist, synchronisiert sie automatisch die Antworten mit einer URL. Das heißt: Wenn du deine Webseite aktualisierst, ĂŒbernimmt der Bot automatisch die Updates und du musst nichts mehr tun.
  • Der Bot kann spezifische produktbezogene Fragen oder Fragen zu bestimmten Dienstleistungen beantworten.
  • Du kannst Knowledge Base AI auch als Troubleshoot-Bot verwenden, indem du zum Beispiel Inhalte von deinem Help Center hochlĂ€dst. 
  • Der Bot kann Nutzer :innen auch zu bestimmten Web- oder Produktseiten oder sogar zu bestimmten Agent:innen weiterleiten.

Somit kann ein mit Knowledge Base AI betriebener FAQ-Bot ein guter Ausgangspunkt fĂŒr Conversational Marketing sein. Angenommen, du versendest eine Kampagne, und ein Kontakt antwortet auf das Angebot mit einer Frage. Dann kann die KI sofort ĂŒbernehmen und diese Fragen direkt beantworten. Je schneller und intuitiver das passiert, desto höher sind die Chancen, dass die Person in der Customer Journey weitergeleitet wird. 

Zitat Joachim Jonkers Sinch

Warum nicht einfach ChatGPT als FAQ-Bot nutzen?

Wenn es um generative KI geht, ist das ChatGPT-Modell von Open AI natĂŒrlich Ă€ußerst beliebt. Das Open-Source-Modell kann jedoch problematisch sein, wenn es in einem geschĂ€ftlichen Kontext eingesetzt wird. 

Eines der Probleme ist, dass ChatGPT im Grunde Antworten "halluziniert". Selbst wenn es die Antwort auf eine Frage nicht kennt, wird es eine Antwort geben, die am ehesten die Frage beantwortet, egal, ob diese wirklich korrekt ist oder nicht. 

Im Unternehmenskontext kann dies jedoch zu zahlreichen Problemen fĂŒhren, von der Bereitstellung ungenauer Preis- oder Produktinformationen bis hin zu Versprechen von Dienstleistungen oder EntschĂ€digungen, die das Unternehmen gar nicht bietet. 

Knowledge Base AI nutzt zwar ebenfalls generative KI (wie auch die GPT-Modelle), arbeitet aber darĂŒber hinaus ebenfalls mit anderen Technologien wie NLP. Damit können Unternehmen kontrollieren, auf welche Inhalte der Bot Zugriff hat, welche Fragen er beantworten kann und welche nicht! 

Mit anderen Worten: Durch den Einsatz "traditioneller" Chatbot-Technologien wie NLP und innovativen Modellen wie generative KI kombiniert Knowledge Base AI das Beste aus beiden KI-Welten!

Conversational AI und NLP vs. Generative AI Vergleich Grafik
NLP-Bots bieten ein sicheres Umfeld fĂŒr Unternehmen.

Die Kombination der verschiedenen KI-Technologien macht den Bot damit sowohl innovativer als auch sicherer. 

 

Image of Marinela Potor, editor-in-chief at Sinch Engage.
Autor:in: Marinela Potor
editor-in-chief