7 min. Lesezeit

WhatsApp und Co. im B2B: Diese Unternehmen machen es vor!

Conversations
Campaigns
Chatbots
B2B messaging overview blog header
Teilen √ľber:

Messenger im B2B? Können Apps wie WhatsApp oder Facebook Messenger auch in der Kommunikation zwischen Unternehmen funktionieren? Definitiv! Wir zeigen dir Beispiele von Unternehmen, die mit Messengern im B2B sehr erfolgreich sind. 

Keine Frage, die meisten von uns nutzen WhatsApp und Co. täglich! Doch können die beliebten Messenger-Apps auch in der Kommunikation zwischen Unternehmen eingesetzt werden? Gerade im B2B geht es ja oft noch traditioneller zu. 

Tats√§chlich k√∂nnen WhatsApp und Co. im B2B sogar ein Wettbewerbsvorteil sein! Denn die Messenger sind f√ľr die gesch√§ftliche Kommunikation viel bequemer als Telefon oder E-Mail, sie machen es einfacher, Gesch√§ftspartner:innen in einer mobileren Welt zu erreichen und sie bieten viele Multimedia-Optionen, die WhatsApp, Facebook Messenger oder Telegram auch f√ľr die B2B-Kommunikation sehr attraktiv machen.

Warum Messenger in der B2B-Kommunikation? 

Tatsächlich haben Messenger im Vergleich zu traditionelleren Kommunikationskanälen wie Telefon, E-Mail oder Fax viele Vorteile. 

  • Schnelligkeit: Kein Kanal ist so direkt wie Messenger. Nachrichten erreichen Empf√§nger:innen quasi in Echtzeit und √ľber 90 Prozent aller Nachrichten werden innerhalb von 15 Minuten gelesen.
  • Hohe Aufmerksamkeit: Knapp die H√§lfte der Deutschen gestattet WhatsApp, ihnen Push-Notifications auf den Sperrbildschirm zu schicken. Nur 26 Prozent der Deutschen lassen sich von ihrer E-Mail-App Nachrichten pushen.
  • Sicherheit in der Zustellung: 100 Prozent der √ľber Messenger versandten Nachrichten werden tats√§chlich zugestellt. Beim E-Mail-Versand kommt es immer wieder vor, dass Mails erst gar nicht zugestellt werden ‚Äď oder direkt im Spam-Ordner landen (etwa aufgrund sogenannter Soft- bzw. Hardbounces durch fehlerhafte Adressen, zu gro√üer¬†Dateianh√§ngen, Filtereinstellungen, Server√ľberlastung etc.).
  • Enge Gesch√§ftsbeziehungen: B2B-Kommunikation via Messenger st√§rkt das Vertrauen und hilft beim Aufbau starker Gesch√§ftsbeziehungen.¬†Empf√§nger:innen einer Nachricht gew√§hren¬†Gesch√§ftspartner:innen unmittelbaren Einlass in ihr¬†privates Kommunikationsumfeld. Dadurch entsteht eine emotionale Bindung an das Partnerunternehmen.
  • Multimedialit√§t: In Messenger-Nachrichten k√∂nnen alle relevanten Medien und Dateitypen verwendet werden (Sprachnachrichten, Dateianh√§nge, Videos, Bilder). So lassen sich komplexe Sachverhalte auf einem Kanal ganz einfach mit der besten Kombination aus den verschiedenen Medien darlegen.¬†
  • Automatisierung: Es ist sehr einfach, Chatbots in Messenger¬†zu integrieren und eine 24/7-Verf√ľgbarkeit und bessere Skalierbarkeit Ihres Unternehmens zu gew√§hrleisten.

  • Personalisiertes Marketing: B2B erfordert viel Fingerspitzengef√ľhl, da die Auswirkungen von Kaufentscheidungen in der Regel gr√∂√üer sind als im B2C. Deshalb ist es wichtig, potenzielle Kund:innen mit sehr gezielten Nachrichten zu erreichen. Mit Messengern ist es sehr einfach, spezifische Zielgruppen zu erstellen und hochgradig personalisierte Nachrichten zu versenden, die viel besser konvertieren.

Und nicht zuletzt nutzen deine Kund:innen bereits WhatsApp und Co. Da ist es nur sinnvoll, sich mit ihnen auf den Kanälen auszutauschen, die sie ohnehin bevorzugen. 

Unternehmen wie das Landwirtschaftsunternehmen John Deere Deutschland geben beispielsweise an, dass rund 90 Prozent ihrer Zielgruppe bereits WhatsApp nutzt. 

√úber E-Mail w√ľrde das Unternehmen seine Zielgruppe nur schlecht erreichen, da die Aufmerksamkeit und Erreichbarkeit auf WhatsApp am gr√∂√üten ist.

John Deere

Diese Unternehmen zeigen, wie effektiv Messenger im B2B sind 

SAP verschickt Informationen per WhatsApp- und Notify-Newsletter 

Zahlreiche Unternehmen aus verschiedenen Branchen nutzen bereits die Vorteile von Messengern f√ľr die Kommunikation mit Partnern und Interessenten. Das Softwareunternehmen SAP zum Beispiel setzt auf WhatsApp und Notify! Beide Kan√§le bieten Support und Nachrichten √ľber ihre Produkte im In- und Ausland.

SAP B2B news on Notify EN

Tetra Pak: Remote Support per WhatsApp

Das internationale Verpackungsunternehmen Tetra Pak hat t√§glich mit vielen Fragen seiner B2B-Kund:innen zu tun. Dabei kann es sich um Probleme mit besch√§digten Verpackungen oder um allgemeine Fragen zur Ausr√ľstung handeln.¬†

Da Telefon und E-Mail nicht ideal sind, um √ľber ein physisches Produkt zu sprechen, beschloss Tetra Pak, WhatsApp als Kanal f√ľr den Fernsupport einzuf√ľhren.

Tetra Pak remote support WhatsApp EN
Tetra Pak nutzt WhatsApp im B2B-Support. (Source: Tetra Pak)

Um mit den eingehenden Anfragen Schritt zu halten und sicherzustellen, dass sie von den richtigen Mitarbeiter:innen bearbeitet werden, verwendet Tetra Pak die professionelle Messenger-Plattform Sinch Engage. Hier k√∂nnen alle Anfragen √ľber das Tool "Conversations" in einem zentralen Posteingang bearbeitet werden, egal √ľber welchen Messenger sie eingehen.¬†

Watch Sinch Engage  ‚Äď Conversations  in unter 1 Minute erkl√§rt on YouTube.

So kann Tetra Pak Fragen schnell und einfach beantworten und verliert nicht den √úberblick √ľber Anfragen. Dar√ľber hinaus k√∂nnen die Mitarbeiter:innen schneller helfen.

F√ľr die Kund:innen ist es √ľber einen multimedialen Kanal wie WhatsApp zudem sehr einfach, mit ihnen in Kontakt zu treten und ihre Probleme zu schildern, unabh√§ngig davon, wo sie sich befinden, ob in der Fabrik oder im Au√üendienst.

Transgourmet bietet Bestellungen f√ľr Restaurants und Gro√ühandel per WhatsApp

Transgourmet ist ein Gro√ühandelsunternehmen f√ľr Lebensmittel.¬†Als Vorreiter im Bereich B2B-Messenger-Kommunikation bietet Transgourmet seit Juli 2018 seinen Gesch√§ftskund:innen die M√∂glichkeit, sich via WhatsApp direkt an den Kundenservice, das Transgourmet Contact Center, zu wenden.¬†

Diese Anfragen beantwortet das Team dann direkt. 

Transgourmet WhatsApp Chat

Kund:innen haben darauf sehr positiv reagiert und finden den Service sehr intuitiv, sagt Lukas Ratschke, ehemals Head of Project und Innovation Management bei Transgourmet. 

Zitat Lukas Ratschke Transgourmet

Durch den Einsatz von WhatsApp im Kundenservice will Transgourmet den Kund:innen nicht nur Service auf dem von ihnen bevorzugten Kanal bieten, sondern auch eine Steigerung in der Effizienz und Produktivit√§t der Kundenbetreuung. Im Gegensatz zum telefonischen Gespr√§ch hat das Unternehmen festgestellt, dass ein:e Mitarbeiter:in zwei bis drei Chats parallel betreuen kann ‚Äď ohne Qualit√§tsverluste, so Transgourmet-Manager Ratschke.¬†

Zitat Lukas Ratschke Transgourmet

S√ľdzucker bietet Landwirt:innen per WhatsApp Hilfe bei Sch√§dlingsbek√§mpfung¬†

Mit einer Jahresproduktion von rund 4,8 Millionen Tonnen ist S√ľdzucker der gr√∂√üte Zuckerproduzent der Welt.

Auch S√ľdzucker entschied sich f√ľr eine direkte WhatsApp-Kommunikation mit ihren Landwirt:innen, um so ihre sehr mobile Zielgruppe besser und schneller zu erreichen.¬†

Zitat Oksana Chitos S√ľdzucker

Im Gegensatz zur Hotline bietet der WhatsApp-Chat eine praktische und pers√∂nliche M√∂gichkeit f√ľr S√ľdzucker, um den Landwirt:innen schnelle und direkte Unterst√ľtzung vor Ort zu bieten.¬†

Die Lieferant:innen von S√ľdzucker k√∂nnen so auch direkt Fragen stellen. Im Zuckerr√ľbenbau etwa lassen sich so schnell und anschaulich professionelle Tipps zur Sch√§dlingsbek√§mpfung, zum Anbau oder auch zu Events oder Rechnungen verschicken.¬†

S√ľdzucker WhatsApp Chat

F√ľr die sich oft wiederholenden Fragen betreibt das Unternehmen auch einen einfachen WhatsApp-Chatbot auf seinen Messenger-Kan√§len, der automatisiert die Antworten liefert. Bei Fragen, die der Bot nicht erkennt oder nicht beantworten kann, vermittelt er den Kontakt zu den richtigen Ansprechpartner:innen in der jeweils zust√§ndigen Abteilung.¬†

Watch Chatbot: S√ľdzucker - WhatsApp Bot f√ľr Kontakt- & Informationsbereitstellung (Demo) on YouTube.

Liebherr berät per WhatsApp mit Hilfe eines First-Level-Chatbots

Auch der bekannte Baumaschinenhersteller Liebherr kommuniziert mit seinen Kund:innen im B2B per Messenger. Im Zentrum der Messenger-Kommunikation steht WhatsApp als Kundenservice-Kanal.

Die persönliche Chat-Beratung wird durch den Einsatz eines First-Level-Chatbots effizient ergänzt. Der Chatbot fragt im Vorfeld relevante Daten ab und ermöglicht es auf diese Weise, dass die Kolleg:innen im Kundenservice auf ihre Kund:innen schnell und individuell eingehen können, was die Beratung (durch den Kundendienst) oder relevante Informationen (aktuelle Themen, Messeauftritte, Presseberichte, Einsatzfilme, Gewinnspiele, Produktneuheiten) betrifft.

 

WhatsApp Chat Liebherr

FAIE stärkt durch Messenger die Kundenbindung und beschleunigt den Reklamationsprozess

Der etablierte Versandhandel f√ľr landwirtschaftliche Produkte FAIE stand vor der Herausforderung, dass ihr Reklamationsservice per E-Mail nicht so schnell und reibungslos verlief, wie sich das das Team vorstellte. Daraufhin f√ľhrte das Unternehmen WhatsApp und den Facebook Messenger als Kundenservice- und Reklamationskanal ein. √úber die beiden Messenger k√∂nnen Kund:innen unkompliziert Bilder und Dokumente mit dem Service-Team von FAIE teilen und die Kommunikation findet nicht mehr so verz√∂gert statt.

FAIE WhatsApp Chat

Das hat die Prozesse deutlich beschleunigt und zusätzlich positive Auswirkung auf die Kundenbindung, sagt Lisa Wiesauer, Produktmanagerin bei FAIE. 

Zitat Lisa Wiesauer FAIE

WEICON setzt WhatsApp in seinem weltweiten Sales und Service ein und sichert sich damit einen Wettbewerbsvorteil

WhatsApp ist f√ľr den Spezialist f√ľr Kleb- und Dichtstoffe WEICON die L√∂sung f√ľr eine unkompliziertere Kommunikation mit ihren Kund:innen weltweit.

So gut wie alle Smarphone-User:innen nutzen auch WhatsApp und die Kommunikation ist deutlich einfacher und schneller im Vergleich zu E-Mail oder Telefon. Kund:innen k√∂nnen bei einem Anwendungsproblem per WhatsApp ganz einfach Bilder oder Videos plus ihre Frage schicken. Auch WEICON kann Nachrichten mit multimedialen Inhalten zur√ľckschicken und so Anfragen schneller kl√§ren. Alle Anfragen aus den verschiedenen M√§rkten werden zentral in M√ľnster gesteuert und den passenden Expert:innen zur direkten Beantwortung √ľberwiesen.

Das Unternehmen erreichen per WhatsApp ganz unterschieliche Fragen. Viele suchen einen WEICON-Handel in ihrem Land, andere haben Anwendungsfragen oder w√ľnschen sich Wettbewerbsalternativen. Dar√ľber hinaus wird der Kanal von Kund:innen auch zum Kauf von Produkten genutzt.¬†

Unser WhatsApp-Service ist ein klarer Wettbewerbsvorteil. Kund:innen schicken uns sogar Fotos von Produkten der Konkurrenz und fragen nach Alternativen. 

Tina Spengler, Head of Marketing, WEICON

Dar√ľber hinaus nutzen Kund:innen WhatsApp auch f√ľr den Einkauf.¬†

Diese direkte und pers√∂nliche Art der B2B-Kommunikation per Messenger ist ein klarer Wettbewerbsvorteil f√ľr WEICON.¬†

Fazit: Messenger bringen Mehrwert im B2B 

Insgesamt ist der Mehraufwand f√ľr einen weiteren Kundenkanal f√ľr Unternehmen √ľberschaubar, insbesondere bei der Kombination von Messenger-Apps mit Chatbots. Gleichzeitig ist der Nutzen f√ľr Kund:innen und Unternehmen enorm!

Ein eigener B2B-Messenger-Kanal lässt sich in der Regel gut in die bestehenden Strukturen eines Unternehmens integrieren. Professionelle Messenger-Softwares wie Sinch Engage ermöglichen etwa die einfache Integration von CRM-Systemen. Ein weiterer großer Vorteil von WhatsApp und anderen Messengern ist die Möglichkeit, Geschäftspartner:innen rund um die Uhr, einen zuverlässigen und personalisierten Multimedia-Service anzubieten. Wer WhatsApp privat nutzt, wird die Vorteile dieses Kanals auch in der B2B-Kommunikation schnell erkennen und schätzen.


ūüĒ•Tipp: Teste jetzt Sinch Engage gratis¬†und hebe dich mit deiner B2B-Kommunikation von der Konkurrenz ab.

Hol dir jetzt Zugang zu allen Funktionalitäten, 14 Tage lang, ganz unverbindlich. 

Watch Sinch Engage ‚ÄĒ Alles, was du wissen musst on YouTube.
Image of Marinela Potor, editor-in-chief at Sinch Engage.
Autor:in: Marinela Potor
editor-in-chief