4 min. Lesezeit

WhatsApp-Adventskalender und Chatbots: Beispiele und Ideen

Conversations
Campaigns
Chatbots
WhatsApp Adventskalender Chatbot
Teilen ĂĽber:

Wie wäre es mit einem WhatsApp-Adventskalender dieses Jahr? Unglaublich aber wahr: Bald ist wieder Weihnachten! Wer als Unternehmen die Vorweihnachtszeit mit einer kleinen Aktion nutzen will, kann dies mit einem Adventskalender auf WhatsApp tun. Wir haben für dich Beispiele und Ideen zusammengetragen.

Weihnachstkampagnen auf WhatsApp können in die unterschiedlichen Richtungen gehen. Das kann vom typischen Newsletter für Geschenkideen reichen, aber auch kreativer sein. Wie wäre es etwa mit einem Geschenke-Assistenten oder einem Quiz oder Gewinnspiel? Wir zeigen dir im Folgenden kreative Beispiele und Ideen rund um WhatsApp-Adventskalender. 

Beispiele von WhatsApp-Adventskalendern

1. Harry: WhatsApp-Adventskalender unterstĂĽtzt den lokalen Einzelhandel

Der WhatsApp-Weihnachtschatbot Harry war eine Kampagne von lokalen Einzelhändlern und Gastronomen in Hamburg und Schwäbisch Gmünd im Jahr 2020.

Harry schickte dabei Nutzer:innen vom 1. Dezember bis zum 24. Dezember jeden Tag tolle Überraschungen. Hinter jedem Türchen verstecken sich Gutscheine, manchmal sogar kleine Geschenke von den lokalen Einzelhändlern und Gastronomen in Hamburg und Schwäbisch Gmünd.

 Der WhatsApp-Adventskalender-Bot wurde mit verschiedenen Schlüsselwörtern, wie „Adventskalender“ oder „Nussknacker“ aktiviert. Harry holte sich dann automatisiert die Zustimmung zur Datenschutzerklärung ein und fragte Nutzer:innen nach seinem Namen und weiteren Daten, wenn sie am Gewinnspiel teilnehmen wollen. Dazu gibt es per WhatsApp weitere Informationen zum jeweiligen Geschäft und den Produkten.

Jeden Tag steckte hinter dem Türchen ein spezielles Angebot eines örtlichen Geschäfts. Wer an der Aktion teilnahm, erhielt so einen Gutschein-Code per WhatsApp, der dann im Laden eingelöst werden konnte. So sorgt der Weihnachtschatbot für zusätzlichen Traffic im Laden oder im Onlineshop.

Wir haben nach kürzester Zeit über 1.600 Nutzer:innen auf WhatsApp gehabt. Rund 10 Prozent davon lösen die Gutscheine direkt beim Händler ein.

Maurizio Blötscher, Initiiator der Weihnachtsaktion, Bottich UG


Webinar: Messenger-Marketing im Einzelhandel

Du willst mehr Engagement sowie hohe Ă–ffnungs- und Klickraten?


Jeden Tag erinnerte Harry die Nutzer:innen, das nächste Türchen zu öffnen. Über die täglichen Specials hinaus versorgt Harry die Nutzer:innen auch mit Informationen zu den Ladenöffnungszeiten. 

Im Interview erklärt Maurizio Blötscher, wie sie den Adventskalender aufgesetzt haben und warum er so erfolgreich war. 👇

Watch Wie ein WhatsApp Adventskalender den lokalen Handel unterstĂĽtzt | CEM Live-Talk on YouTube.

2. Emoji-Quiz als WhatsApp-Adventskalender

Auch die Evangelische Kirche Gladbeck und ihre Netzgemeinde "WiderWort" haben in vergangenen Jahren bereits WhatsApp-Kalender genutzt. Wie man sieht, nutzten sie die Weihnachtszeit, um die Gemeindemitglieder aktiv einzubinden, etwa mit einem Emoji-Quiz, bei dem Nutzer:innen anhand eines Emojis erraten mussten, um welches Lied es sich handelte.  Das macht Spaß und sorgt natürlich für eine rege Teilnahme.  

3. Storytelling per WhatsApp-Adventskalender

2019 führte das Bistum Essen den Nikolaus auf WhatsApp ein. Die Storytelling-Aktion "Nikolaus für Anfänger" war ein großer Erfolg für das Bistum. 

In der Aktion, ging es hauptsächlich darum, den Leser:innen in der Zeit vom ersten bis zum siebten Dezember alles rund um den Heiligen selbst zu erzählen. Dadurch wurde der Protagonist der Vorweihnachtszeit an jedem Tag des Advents erlebbar und vermittelte eine besondere Nähe. Und in Zeiten, in denen die Kirche nicht mehr an die Anziehungskraft früherer Tage anknüpfen kann, muss sie sich etwas einfallen lassen, um sich im täglichen Leben der Menschen wiederzufinden.

whatsapp-adventskalender-bistum-essen-nikolasu-fuer-anfanger

Aufgrund des Erfolgs der Aktion hat das Bistum das Angebot ausgeweitet. So gibt es nun in der Nikolauszeit auf Wunsch ermunternde Sprachnachrichten vom Nikolaus per WhatsApp, Signal oder Threema. 

4. Aldis WhatsApp-Adventskalender voller Inspirationen

Aldi Suisse hatte vor einigen Jahren sehr viel Erfolg mit dem "Dezemberkalender". Anstatt der typischen 24 Tage durften sich WhatsApp-Nutzer:innen des Discounters volle 31 Tage über tägliche WhatsApp-Überraschungen freuen. Der digitale Kalender bestand aus Gewinnspielen und Angeboten sowie aus leckeren Rezepten, passend zur Weihnachtszeit.

5. Schnäppchen per WhatsApp-Adventskalender 

Auch die Drogerie-Kette MĂĽller beteiligt sich vor einigen Jahren an der Idee eines Adventskalenders per WhatsApp.

Hinter jedem TĂĽrchen versteckte MĂĽller eine neue Ăśberraschung wie zum Beispiel Rabatt-Codes fĂĽr Kosmetikartikel, SĂĽĂźigkeiten, Nintendo 3DS-Spiele oder auch CEWE-Wandbilder zu einem gĂĽnstigeren Preis ergattert werden.

💡So nutzen Beauty-Marken WhatsApp und Co. erfolgreich 

Ideen fĂĽr WhatsApp-Adventskalender

Schnitzeljagd per Messenger

Gewinnspiele per Messenger bieten die Chance, neue Abonnent:innen zu gewinnen und bereits bestehende bei Laune zu halten. Jedoch können sie auch für das Bewerben neuer Produkte dienen. Genau das hat Mercedes-Benz Österreich im Zuge des Launches der neuen der neuen X-Klasse umgesetzt. In einem Zeitraum von sieben Tagen bekam die Zielgruppe jeden Tag eine Frage rund um das neue Produkt. Eine anschließende Verlosung ermittelte die Gewinner:innen

Diese Mechanik kann man auch gut in einen WhatsApp-Adventskalender umwandeln. Jeden Tag können so Nutzer:innen eine Antwort geben und aus den Teilnehmenden mit den meisten richtigen Antworten, wird dann am 24. Dezember ein:e Gewinner:in ausgelost. 

Chatbot, der bei der Suche nach Geschenken hilft

Wer eine professionelle WhatsApp-Unternehmenslösung nutzt, kann problemlos auch Chatbots in einen WhatsApp-Adventskalender integrieren. Diese können neben dem automatisierten Verschicken von "Türchen" auch als Geschenk-Assistenten eingesetzt werden und so bei der Suche nach Weihnachtsgeschenken helfen. 

Die E-Commerce-Marke Wish beispielsweise nutzt den Weihnachtschatbot "Willi", um Kund:innen in der Vorweihnachtszeit Geschenktipps zu geben. 

Das lässt sich wunderbar auch für die gesamte Vorweihnachtszeit erweitern und Nutzer:innen können sich so jeden Tag Geschenkinspiration holen. 

Wie setzte ich einen WhatsApp-Weihnachtskalender schnell und einfach um?

Die WhatsApp-Adventskalender sind eine kreative Idee, um Nutzer:innen zu inspirieren, das Engagement zu erhöhen und natürlich auch den Umsatz in der Vorweihnachtszeit anzutreiben. 

Nur: Wie kannst du eine der genannten Kampagnen ohne viel Aufwand und DSGVO-konform umsetzen? Mit einer professionellen Messenger-Lösung wie Sinch Engage! Diese garantiert bereits 100 Prozent Datenschutz und du musst dich technisch um gar nichts mehr kümmern. Unsere Software ist so angelegt, dass du in wenigen Tagen einen Chatbot aufsetzen und deine Kampagnen starten kannst. 

Watch Sinch Engage - All-in-One-Plattform fĂĽr deine Messenger Kommunikation on YouTube.

Sinch Engage bietet dir zudem viel Erfahrung mit der Konzeption, Mechanik und Exekution von Chatbot-Gewinnspielen und WhatsApp-Adventskalendern. Mit Hilfe unseres Tools kann so etwas in kurzer Zeit und mit überschaubarem Aufwand realisiert werden. Und unser Expertenteam steht dir bei Fragen natürlich zur Seite!


Fragen? Her damit!

Schick uns einfach eine WhatsApp und unsere Expert:innen beantworten dir gerne all deine Fragen. 

Kai Viertel, Head of Demand Generation, Sinch
Autor:in: Kai Viertel
Head of Demand Generation